Vor nicht allzu langer Zeit war das Modellfliegen für einen Anfänger noch sehr schwierig und kostenintensiv zu erlernen. Das Modell konnte zwar bei seinem ersten Start schon von einem Profi eingeflogen werden. Aber die ersten eigenen Start- und Landeversuche führten oft zu Schäden oder dem Verlust des Modells, da einfach die Erfahrung und Sicherheit fehlte. Auf diese Art und Weise, Erfahrungen sammeln zu müssen setzte ein gewisses Maß an Hartnäckigkeit und eine entsprechende Geldbörse voraus. Zum Glück ändert sich dieser Umstand durch den Einsatz, eines Lehrer-Schüler-Systems und den Einsatz eines geeigneten Schulungsmodells.
  • Zwei Fernsteuerungen

    Beim Lehrer-Schüler-fliegen kommen 2 Fernsteuerungen zum Einsatz. Mit der einen Fernsteuerung steuert der Lehrer das Flugmodell und kann in ausreichender Sicherheitshöhe das Modell auf die Fernsteuerung des Schülers umschalten. Seit kurzer Zeit ist dazu nicht mehr ein Kabel notwendig sondern die Verbindung zwischen Lehrer-Sender und Schüler-Sender erfolgt per Funk. So sind Lehrer und Schüler nicht mehr so stark aneinander gebunden und der Lehrer kann auch mal in den Hintergrund treten und so dem Schüler das Gefühl vermitteln, das Modell alleine zu steuern.
  • Nerven und Geldbeuten schonen

    Diese Vorgehensweise schont die Nerven und auch den Geldbeutel des Flugschülers, da in einer brenzligen Situation der Lehrer sofort wieder die Kontrolle über das Flugmodell übernehmen kann. Besonders Kinder und Jugendliche lernen so das Fliegen sehr schnell. Sie steuern das Modell intuitiv und mit weniger Hemmungen als ein Erwachsener.
  • Schnelles Lernen

    Besonders Kinder und Jugendliche lernen so das Fliegen sehr schnell. Sie steuern das Modell intuitiv und mit weniger Hemmungen als ein Erwachsener. Nach ca. 2 bis 3 Stunden mit dem Lehrer-Schüler System kann dann oft schon der erste Alleinflug erfolgen (Natürlich mit dem richtigen Anfängermodell).
Joomla templates from www.joomlashine.com
So einfach kann das Erlernen des Modellflugs sein. Mit dem Lehrer gemeinsam fliegen und in einer brenzligen Situation kann der Lehrer direkt in das Geschehen eingreifen und die Situation retten. Die Lehrer-Schülerausbildung findet beim FSC Neulingen meist am Wochenende während des normalen Flugbetriebs auf dem Modellflugplatz statt. Wenn allerdings ein Jet oder ein größeres Modell in der Luft ist, wird aber auch mal eine kurze Pause eingelegt.
Während des Schulungsbetrieb`s ist i.d.R. der Schüler über die Modellflug-Versicherung des Lehrers mitversichert. Weitere Informationen über das Thema "Versicherungen im Flugmodellsort" können über den Modellflug-Dachverband DMFV abgerufen werden.

Das neuste FSC-Video

Seit ein paar Wochen besitzt der FSC Neulingen jetzt eine permanente FPV-Racer Trainings-Strecke. So fällt das Training viel leichter und das Racen macht mehr Spaß.
Wenn am WE mehr Piloten auf dem Track fliegen, können auch mehrere Air-Gate`s aufgestellt werden...

Bildergallerie

Go to top